Archiv
02.09.2015, 11:39 Uhr
"Wie gestalten wir eine zukunftsorientierte und generationengerechte Pflege?"
Pflegebedürftigkeit steigt
Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen steigt von Jahr zu Jahr an. Die Menschen sollen so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten Umgebung führen können. Aber im Bedarfsfall muss eine flächendeckende, bezahlbare und gute Pflege vorhanden sein. Das ist die große Herausforderung, der wir uns gesamtgesellschaftlich stellen müssen. Wir laden Sie sehr herzlich ein auf
Montag, 28.09.2015, 15.00 Uhr ,Pflegezentrum Hegau, Virchowstraße 10, 78224 Singen, um gemeinsam mit meinem Landtagskollegen und pflegepolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg,   Helmut Walter Rüeck,
über diese Herausforderungen mit Ihnen zu diskutieren.

Um 18.00 Uhr findet dann im Pflegezentrum St. Verena, Gänseweide 7, 78239 Rielasingen-Worblingen ein Informationsabend mit Heimleitern und Pflegedienstleitern statt.
Auf dem Podium vertreten sein werden Helmut Walter Rüeck, pflegepolitischer Sprecher der CDU Landtagsfraktion und Vorsitzender in der vom Landtag 2014 ins Leben gerufenen Enquetekommission „Zukunfts-orientierte und generationengerechte Pflege“ sowie mein ehemaliger Landtagskollege und jetziger Vorstand des Caritasverbandes Konstanz, Andreas Hoffmann.
 
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir an diesem Abend diskutieren, wie eine höhere gesamtgesellschaftliche Akzeptanz für den Pflegeberuf erreicht werden kann. Wie muss eine nachhaltige Pflegepolitik aussehen? Was können wir tun, um den Arbeitsplatz attraktiv zu gestalten und junge Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen.
 
Die Seniorenunion und der CDU-Gemeindeverband Rielasingen-Worblingen  laden Sie hierzu freundlichst ein.
Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Reuther MdL        Hermann Grimm        Gerold Kiener
Singen/Rielasingen -