Anton Auer
Liebe Besucher,

herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Informieren Sie sich über die CDU, unsere Personen vor Ort und in Bund,  Land und Europa, unsere Arbeit und Ideen.
Scheuen Sie sich nicht, über unser Kontaktformular Ideen und Anregungen
mitzuteilen.

Vielen Dank für Ihren Besuch und viele informative Clicks!

Ihr Webmaster


 
05.02.2019

Neujahrsempfang der CDU Rielasingen-Worblingen mit interessanten Themen

 

Rielasingen-Worblingen – Ende Januar lud die CDU Rielasingen-Worblingen zu dem diesjährigen Neujahrsempfang in der Berghütte auf dem Berggasthof „Burg Rosenegg“. Zunächst begrüßte der Fraktionsvorsitzende der CDU im Gemeinderat Volkmar Brielmann die Besucher.

In der vollen Berghütte gab er einen kurzen Überblick über die vergangenen Projekte, die geplanten Projekte, als auch über die jetztigen Herausforderungen der Gemeinde.

 



weiter

11.12.2018
Erfolgreiche Arbeit des Vorstandes
Ende November lud der CDU-Gemeindeverband Rielasingen Mitglieder und Freunde zur Mitgliederversammlung in das Gasthaus Burg Rosenegg.
Dabei sollte den Mitgliedern Rechenschaft über die Arbeit des Vorstandes abgelegt und über anstehende Fragen diskutiert werden. 
weiter

07.11.2018
Gemeinde übernimmt Betreuungskosten
 
weiter

27.09.2018
Mit Bürgern ins Gespräch gekommen
 „Wo drückt der Schuh?“- Erfolgreicher Bürgerdialog der CDU Rielasingen-Worblingen 

Im Rahmen des landesweiten Aktionstages der CDU "Wo drückt der Schuh?" hat der  CDU-Gemeindeverband auf den Buchhaldehof zum BürgerInnendialog geladen. Zielsetzung der Veranstaltung war dabei, die Anregungen und Wünsche der BürgerInnen aufzunehmen und mit diesen über politische Themen zu diskutieren.


So wünscht sich der Betreiber des Buchhaldehofes beispielsweise mehr gesellschaftliche Anerkennung für seinen Berufsstand als Landwirt sowie mehr Aufklärung der BürgerInnen über die Herausforderungen der Landwirtschaft und deren Wichtigkeit für die Bevölkerung.
Der Anlass bot zudem Gelegenheit, mit Mitgliedern der CDU-Fraktion Rielasingen-Worblingen  ins Gespräch zu kommen. Zusammen mit Andreas Jung, dem Abgeordneten im Bundestag für den Landkreis Konstanz und dem JU-Kreisvorsitzenden Levin Eisenmann beantworteten diese die Fragen der BürgerInnen.
Lebhafte, aber sehr konstruktive Diskussionen hatten unter anderem baurechtliche Beschwerden aufgrund der L191 in der Ramsener Straße oder das Krankenversicherungsgesetz zum Thema. Auch die seit längerem im Raume stehende Ortsumfahrung ist mit Nachdruck angesprochen worden.
Insgesamt hatte der CDU-Gemeindeverband Rielasingen-Worblingen mit etwas mehr als 30 Gästen einen gut angenommenen BürgerInnendialog geführt, bei dem sachkundig und engagiert die auf der Agenda stehenden Themen angegangen wurden.

weiter

26.06.2018
öffentliche Veranstaltung mit Peter Weiß, MdB
 Sehr geehrte Damen und Herren, 
es ist mir eine besondere Freude, Sie im Namen der Senioren-Union Kreisverband Konstanz zu einer interessanten und aktuellen Veranstaltung zum Thema

Altersarmut wirksam bekämpfen
Mittwoch, 11. Juli 2018
14.00 bis 16.00 Uhr
ProSeniore Residenz Radolfzell
Untertorstraße 24/26, 78315 Radolfzell


einladen zu dürfen.
Als Gastredner zu dieser Veranstaltung konnten wir den Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß MdB aus Emmendingen gewinnen. Herr Weiß gilt aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft in einer Vielzahl entsprechender Gremien und Ausschüssen des Bundestages, aber auch durch seine Erfahrungen und sein Engagement in Organisationen und Verbänden außerhalb des Parlaments, als aus-gewiesener Experte zum Thema Altersarmut. Ich freue mich, dass dieser äußerst kompetente Gesprächspartner sich bereitgefunden hat, zum Thema Altersarmut zu sprechen und lade Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein, wie immer freuen wir uns natürlich auch über die Teilnahme von interessierten Gästen.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Johann Michael Gleich
SENIORENUNION
Kreisvorsitzender


weiter

13.02.2019
„Wir brauchen bei den Fragen von Migration, Sicherheit und Integration eine Kombination aus Humanität auf der einen Seite und Härte auf der anderen Seite.“ Dies betonte Paul Ziemiak, Generalsekretär der CDU Deutschlands, am Dienstagabend bei einem „CDU Live“ und kommentierte so das Ergebnis des zwei Tage zuvor stattgefundenen „Werkstattgesprächs Migration, Sicherheit und Integration“. Die in dem Rahmen thematisierten Aspekte und Problemfelder seien zunächst nicht nur temporär relevant und mit einem Mal zu lösen, sondern erforderten eine andauernde Auseinandersetzung. Mehr dazu unter www.cdu.de/live
12.02.2019
Zwei Tage diskutierten Politiker, Experten und Praktiker. Zwei Tage ging es um Ideen, Vorschläge und Maßnahmen für eine bessere Ordnung und Steuerung der Migration, für mehr Sicherheit und für eine erfolgreiche Integration. Einhellige Meinung aller Teilnehmer: In den vergangenen Jahren wurde bereits viel erreicht, aber es bleibt noch einiges zu tun – vom Schutz der EU-Außengrenzen über schnellere Verfahren und konsequente Durchsetzung des Rechtsstaates bis hin zu besseren Integrationsangeboten mit dem Prinzip "Fördern und Fordern". Die in diesen zwei Tagen ausgearbeiteten Vorschläge ziehen die Lehre aus den vergangenen Jahren und wollen sicherstellen, dass wir die Dinge so handhaben, dass selbst in schwierigen Situationen so etwas wie im Jahr 2015 uns nicht noch einmal passiert.
12.02.2019
Zwei Tage diskutierten Politiker, Experten und Praktiker. Zwei Tage ging es um Ideen, Vorschläge und Maßnahmen für eine bessere Ordnung und Steuerung der Migration, für mehr Sicherheit und für eine erfolgreiche Integration. Einhellige Meinung aller Teilnehmer: In den vergangenen Jahren wurde bereits viel erreicht, aber es bleibt noch einiges zu tun – vom Schutz der EU-Außengrenzen über schnellere Verfahren und konsequente Durchsetzung des Rechtsstaates bis hin zu besseren Integrationsangeboten mit dem Prinzip ‚Fördern und Fordern‘. Die in diesen zwei Tagen ausgearbeiteten Vorschläge ziehen die Lehre aus den vergangenen Jahren und wollen sicherstellen, dass wir die Dinge so handhaben, dass selbst in schwierigen Situationen so etwas wie im Jahr 2015 uns nicht noch einmal passiert. Nun liegen die Vorschläge der Experten und Praktiker auf dem Tisch [Link]. Diese Vorschläge werden nun in der Partei weiter diskutiert. Dazu wird in einer der kommenden Sitzungen von Präsidium und Bundesvorstand der CDU darüber beraten werden, wie wir mit diesen Vorschlägen weiter umgehen im Hinblick auf das Europawahlprogramm, Verbesserungen beim Gesetzesvollzug oder nötige gesetzgeberische Maßnahmen.